„Es ist wieder Superframstag…“

Dudelt es aus dem Radio. Ja, Geiz ist geil. Die Dose Ravioli fuer Euro 1,29. Ob es schmeckt ist Nebensache, Hauptsache ein Schnaeppchen gemacht. Und dann faehrt Mutti im Porsche zum Discounter und kauft gleich mal ne ganze Palette. Omma hat immer gesagt:“Von den Reichen kannst Du das Sparen lernen.“ Daheim wird das Ganze in der Edelkueche (die mit dem B…) in der Mikrowelle zubereitet und Vatti veredelt es noch mit einem Hauch von getrocknetem Oregano.Schmeckt dann auch fast wie beim Italiener um die Ecke.

Es gab Zeiten, da war die Kueche der zentrale Raum einer Wohnung. Die gute Stube war fuer Gaeste und den Pfarrer. Heute ist die Kueche in den hippen Eigentumswohnungen kaum groesser als das Gaeste-WC. Gegessen wird aufgewaermtes oder irgendein Tuetensueppchen, Du bist was Du isst…

„Respekt wer’s selber macht“ dudelt das Radio, irgendeine Baumarktwerbung. Also ab in die Werkstatt…

Heute gibt es Ravioli al Limone und da wir vom Entenbein noch was ueber hatten, Ravioli mit geroestetem Entenconfit in Szechuanbruehe (nach Heston Blumenthal).

blog ravioli2

Einkaufsliste

Fuer den Teig

300g Mehl

2 Eier

Salz

Olivenoel

Fuer die „al Limone“ Fuellung

300g Ricotta

Abrieb von 1 1/2 Biozitronen

1 Ei

50g Peccorino frisch gerieben

2 Essloeffel Limoncello

Salz und Pfeffer

Fuer die Minzbutter

1 Bund Minze

100g Butter

Fuer die Entenfuellung

Entenconfit fein gehackt

1 Schalotte fein gehackt

2 Staengel Thymian

Salz und Pfeffer

Fuer die Szechuanbruehe

1 kg Chickenwigs

1,5 kg Schweinerippchen in kleine Stuecke zerteilt

1 grosse Zwiebel feingehackt

3 Sternanis

1 Teeloeffel Szechuanpfeffer

1 grosse Zimtstange

75g geschaelter und feingeschnittener Ingwer

180ml Shaoxing Wein oder Manzanilla Sherry

Erdnussoel

 

Rezepte

Das gesiebte Mehl mit den Eiern, dem Olivenoel und einer Prise Salz zu einem geschmeidigen Teig verarbeiten. Gut und ausdauernd kneten, wer hier zu frueh aufgiebt bekommt beim ausrollen Schwierigkeiten. Ist der Teig zu trocken etwas Wasser dazugeben. Den Teig in Folie einschlagen und mindestens 1 Stund lang im Kuehlschrank ruhen lassen.

Den Ricotta mit den weiteren Zutaten vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Noch fluffiger wird die Fuellung wenn Ihr das Ei trennt und das Eiklar aufschlagt und unter die fertige Masse hebt. Geschmackssache.

Den Teig noch einmal durchkneten und portionsweise duenn ausrollen. Die Haelfte der Nudelplatten im Abstand von etwa 4 cm mit jeweils 1 Teeloeffel der Fuellung belegen. Mit den uebrigen Nudelplatten verschliessen und die Ravioli ausstechen oder mit einem Teigrad ausschneiden. Auf Kuechentuechern ausbreiten und etwas antrocknen lassen.blog ravioli

Reichlich gesalzenes Wasser aufsetzen und zum Kochen bringen. In der Zwischenzeit die Minzblatter abzupfen und waschen. eine Hand voll davon in der geschmolzenen Butter zusammenfallenlassen. Die Ravioli 3-4 Minuten im heissen Wasser leicht koecheln abseihen und ind der Minzbutter schwenken. Auf Tellern anrichten und mit etwas Pecorino bestreuen.blog ravioli1

 

Fuer die Entenfuellung die Schalotte in etwas Butter oder Entenfett anschwitzen und das Entenconfit dazugeben. Mit Thymianblaettern, Salz und Pfeffer kraeftig wuerzen. Etwas abkuehlen lassen und wie oben beschrieben Raviolis herstellen. Die Raviolis 3-4 Minuten in reichlich Salzwasser kochen abseihen auf Tellern anrichten und die Szechuanbruehe angiessen.

Chickenwings und Rippchen mit Erdnussoel einreiben und im auf 200 Grad vorgeheitzten Backofen ca 60 Minuten roesten, zwischendurch immer mal wenden. Das Fleisch soll eine schoene lein braune Farbe haben. Etwas Erdnussoel in einem Dampfkochtopf nicht zu stark erhitzen. Die Zwiebeln zusammen mit dem Sternanis leicht karamelisieren. Jetzt den Wein dazugeben, aufkochen und auf die Haelfte reduzieren. Die restlichen Zutaten, die Rippchen, die Wings und 1,5 Liter Wasser dazugeben und alles aufkochen. Den Topf verschliessen und auf vollen Druck aufkochen lassen. Die Hitze reduzieren und 2 Stunden lang bei mittlerem Druck kochen lassen. Nach 2 Stunden den Topf abkuehlen lassen und die Bruehe durch ein mit 2 Musselintuechern ausgelegtes Sieb abeihen. Eventuell entfetten. (Quelle: Heston Blumenthal at home)blog ravioli4

Frisch, lecker und auch nicht viel teurer als dat Zeug ausse Dose…

Viel Spass beim Nachkochen,

diebildermacher

 

 

 

 

 

 

 

Ein Kommentar zu „„Es ist wieder Superframstag…“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s