„Und draussen vor der grossen Stadt stehen die Nutten sich die Fuesse platt!“ Guenther Sigl

Skandal im Sperrbezirk, noch so ein Mitgroehler aus den Achtzigern und ich muss sagen, nach dem einen oder anderen Bier hab ich auch mitgegroehlt. Wenns auch nicht unsere Richtung war…  egal, ist Geschichte und wir schaemen uns nicht dafuer.

Skandal im Sperrbezirk entstand 1980 waehrend der Neugestaltung der Muenchener Sperrbezirke. Schon vor den Olympischen Spielen 1972 war eine strengere Sperrbezirksverordnung erlassen worden und nachdem die CSU 1978 die Mehrheit in Muenchen errungen hatte, war die Sperrbezirksverordnung 1980 nochmals deutlich verschärft worden. Unter Peter Gauleiter oder hiess der Gauweiler, ich weiss es nicht mehr wurde dann ab 1982 eine strenge Überwachung der Verordnung eingefuehrt, mit der die offene Prostitution in die Stadtrandbereiche verdrängt wurde.

Was hat das mit unserem Essen zu tun? Viel…

Wir kochen heute Spaghetti alla putanesca also Spaghetti nach Hurenart, wobei sich sich die Frage stellt :“Ist eine Hure eine Prostituierte oder andersrum ist eine Prostituierte eine Hure?“ Wissen wir nicht.

Egal wir gehen jetzt kochen und schicken euch erst mal einkaufen, nicht zu teuer weil das konnten sich die Damen in Neapel auch nicht erlauben und da kommt unser Essen heut her.

Einkaufsliste fuer Zwei

400 Gramm vollreife Tomaten

2 Knoblauchzehen feingehackt

50 Gramm schwarze Oliven

1 Essloeffel Kapern

4 Sardellenfilets

5 Staengel grossblaettrige Petersilie

Gutes Olivenoel

Pfeffer

Gute Spaghetti (wenn’s geht nicht die von Guido, weil die sind genauso schlecht wie der Macher)

Wer mag etwas Parmesan

 

Rezept

Den Strunk aus den Tomaten herausschneiden und die Tomaten mit kochendem Wasser begiessen. Nach einer Minute abseihen und mit kaltem Wasser abschrecken. Die Tomaten pellen und in grobe Stuecke schneiden.

Den feingehackten Knoblauch in etwas Olivenoel  duensten ohne das er braun wird. so etwa zehn Minuten dann die Tomatenstuecke dazugeben und die Hitze erhoehen.

Mittlerweile die Oliven entsteinen und zuszmmen mit den Kapern und den Sardellen fein hacken.

Das Nudelwasser aufsetzen und die Nudeln bissfest, kurz vor al dente kochen.

Die Nudeln abgiessen, etwas vom Nudelwasser auffangen und die Nudeln mit ein wwenig Kochwasser zur Sosse geben. Die Nudeln in der Sosse fertig, al dente garen. Die Petersielie dazugeben und servieren. Wer mag streut noch etwas Parmesan drueber, war fuer die Damen zu teuer….

 

putaneska-1

Guten Appetit

Eure diebildermacher

PS: Wer die Spyder Murphy Gang nicht kennt:

Ja, da war schon was los, in den Achtzigern…

5 Kommentare zu „„Und draussen vor der grossen Stadt stehen die Nutten sich die Fuesse platt!“ Guenther Sigl

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s